Herbst

Nachdem ich Freitag zusammen mit Thomas R. den langen Lauf über 27 KM noch bei spätsommerlichen 22 Grad startete schlug das Wetter gegen Ende desselben langsam um und als ich nach 2:12h zuhause ankam tröpfelte es auch schon.

Heute dann bei den intensiven 16 KM war die Temperatur dann schon im einstelligen Bereich trotz Sonnenscheins. Dazu wehte ein eisiger Wind, der mir vor allem auf den letzten 7 Kilometern ins Gesicht blies.

Mit 1:06:56 (4:11/KM) war ich zwar etwas schneller unterwegs als im Plan vorgesehen aber es war trotzdem noch sehr locker.

Nächste Woche wird jetzt das Tempo etwas schneller und dann schaun wir mal ob ich auch das bewältigen kann.

Glückwunsch übrigens an meinen Nachbarn Wolfram, der heute in Berlin eine 3:11 lief bei den schwierigen Bedingungen. Gegen Ende mußte er richtig beißen wie die Splits so zeigen.

Advertisements

2 Antworten to “Herbst”

  1. Christiane Says:

    Wenn das dein *langsames* Tempo ist, wie wird dann erst das schnelle? Alle Achtung zu deinen Zeiten und deinem Trainingseifer. Trotz „Ballast“ !

  2. funrunner Says:

    Na Deine Zeiten sind aber auch nicht von schlechten Eltern. Über die 100 KM bin ich auch nur etwas .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: