Archive for März 2015

Ellwangen – Lauf in den Frühling

21. März 2015

9. Gesamtplatz, 1 M45, 38.20 min.

Das sind die nackten Zahlen des heutigen Laufs in unserer Nachbarstadt Ellwangen.

Und das komplett ohne Tempotraining. Der Wahnsinn.

Auf welliger Strecke mit zwei giftigen Anstiegen zum Schluß der zwei Runden ging es gleich von Anfang an richtig ab, und heute konnte ich auch an den Steigungen gut Druck machen, lediglich die zwei Hammeranstiege zum Schluß fielen etwas schwer.

So konnte ich mich immer mehr von meinen Verfolgern absetzen und das Rennen sauguat zu Ende bringen.

Anfangs dachte ich noch die Strecke sei zu kurz, aber zuhause als ich dann nachgemessen habe, waren es tatsächlich 10 KM.

Das wars jetzt aber auch mit den schnellen Sachen für die nächsten Wochen und jetzt geht’s wieder ab ins Gelände.

Und wieder ein Wettkampf – was is nur mit mir los 😉

17. März 2015

es fängt langsam wieder an zu laufen. Endlich schaffe ich es wieder regelmäßig zu laufen und es macht mir auch Spaß. 

So war ich dann am Wochenende im Nachbarort Wilburgstetten und hab da am Frühjahrslauf teilgenommen. 

Über 9,7 km ging es wellig rund um Wilburgstetten dahin.

Von Start weg fand ich mich auf dem fünften Platz wieder, den ich hin und wieder mit dem sechsten tauschte. 

Anfangs fielen mir die leichten Anstiege allerdings richtig schwer und so musste ich dich ganz schön knautschen. 

Doch ab KM 6 lief es plötzlich und ich konnte das Tempo noch etwas forcieren und mich etwas absetzen, sodass ich dann nach 38:51 min. als Gesamtfünfter und Sieger der M45 ins Ziel lief. 

Da der Lauf ja in der Nachbarschaft statt fand, bin ich übrigens vorher die sieben KM von Zuhause hin eingelaufen und danach wieder zurück ausgelaufen. 

Mal schaun, vielleicht Lauf ich ja kommendes Wochenende nochmal nen Zehner in Ellwangen, aber dann is es auch wieder gut mit dem flachen schnellen gerenne. Schließlich kann man ja bld wieder in die Berge. 

Mal wieder ein kleiner Wettkampf

7. März 2015

Nachdem ich dieses Jahr bereits den vierten Infekt hatte, habe ich nun beschlossen wieder mehr zu trainieren und wenn möglich vier- bis fünfmal die Woche zu laufen und zu schwimmen. Vielleicht wird dann mein Immunsystem wieder a bisserl stabiler.

So war ich dann diese Woche dreimal laufen und einmal schwimmen und beschloss darum heute mal wieder einen kleinen Wettkampf zu machen und fuhr darum ins schwäbische Rosenberg um dort am Virngrund Waldlauf teilzunehmen.

Also packte ich Frau und Kinder ins Auto und fuhr über die Landesgrenze. Erstmal waren meine zwei Mädels dran und liefen den Kinderlauf über 1 km in 5:59 bzw. 8:34 Minuten.

Anschliessend war ich dran und traf am Start noch Thomas Richter, der am Ende gesamt dritter wurde.

Die wellige Strecke führte über zehn Kilometer durch den Wald um Rosenberg, teils auf dem Jacobsweg entlang. Und es lief wesentlich besser als mit dem wenigen Training erwartet und so konnte ich teilweise sogar Splits von 3:50 und schneller laufen. Erst gegen Ende des Rennens ließ die Kraft nach und die Berge wurden mehr sodass ich etwas rausnehmen musste.  

Nach 40:43 min. war ich dann als Gesamt 19. und dritter der M45 im Ziel. 

Jetzt werd ich erstmal ein paar Tipps befolgen, nämlich Ingwerwasser trinken, Zink nehmen und Chiasamen verputzen und dann hoff ich mal gesünder zu bleiben.