GDritter Platz beim Hohenkressberglauf

Nach langjähriger Abstinenz war ich heute erstmals seit Jahren wieder mal beim Hohenkressberglauf in Marktlustenau am Start und runterbrach damit kurz die Kinderzeche.

Zusammen mit Axel B., der mich als seinen Holger Meier betitelt, stand ich um 16 Uhr am Start über 10 km bei stürmischem Wind. Sowas hatte ich bisher erst einmal vor Jahren in Oettingen, als wir den ersten KM in 4:30 liefen.

Auf den ersten zwei Kilometern kam er zum Glück noch von hinten und so war es da noch relativ einfach, doch waren die ersten zwei Läufer schon bald enteilt.

Sogar an Axel hatte ich zu dieser Zeit keine Chance ran zu kommen. Die drei Maß und die Schweinshaxn von gestern machten sich doch sehr bemerkbar.

Doch nach vier Kilometern wurde ich endlich locker und konnte an Axel vorbei ziehen.

Dann kam wieder ein Kilometer mit Wind von vorne und ich musste wieder mächtig beißen.

Kilometer sieben und acht gingen dann ziemlich locker mit Wind von hinten, bevor uns auf den letzten zwei Kilometern der Wind kräftig von vorne anblies, dass man dachte man steht.

So kam ich dann nach 39:48 min. als Dritter ins Ziel hinter dem Sieger Günther Seibold und Thomas Richter.

Danach gings schnurstracks zurück zur Kinderzeche und ins Schwedenlager.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: