Archive for November 2015

Crosslauf Kreismeisterschaften im heimischen Mutschachwald

28. November 2015

Heute fand unser heimischer Wald-und Crosslauf in der Mutschach statt.

Nach zwei Wochen mit gerade einmal 25 Km insgesamt, wegen Messe und Verletzung stand ich heut Vormittag bei winterlichen Verhältnissen am Start.

Und wie immer bei solchen Rennen, ging es gleich vom Start weg richtig ab, allerdings nicht bei mir.

Zwar war die erste der drei Runden noch ganz OK, aber am ersten Anstieg der zweiten Runde, war der Ofen aus und es wurde richtig hart auf dem weichen, rutschigen Geläuf.

Saft- und kraftlos kämpfte ich mich weiter und wurde von Leuten wiederholt, die ich noch nie vor mir sah. Aber es ging einfach nix mehr.

Nur die Mannschaftswertung lies mich noch durchlaufen und nicht ins Joggen verfallen.

So kam ich dann nach 45:23 Minuten auf der 10,5 km langen Strecke ins Ziel. Dies war immerhin noch der Vizetitel in der M45 und wenigstens konnte ich noch den Meistertitel in der Mannschaft mit erringen.

Verdient nach so einer Leistung hatte ich das ja nicht, aber mei…

Das auslaufen absolvierte ich dann beim anschließenden Kinderlauf über knapp 1,2 KM, wo ich mit meiner  kleinen Tochter zusammen lief, die dann Kreismeisterin in der W5 wurde.

Auch meine Große wurde Dritte in der W6, was nach Ihren gestrigen 400m Schwimmen für das silberne Jugendschwimmabzeichen richtig gut war.

Zum Abschluss stand dann für mich noch die Mittelstrecke über 3,6 KM an, die ich zusätzlich noch für die Mannschaftswertung laufen wollte.

Dummerweise kam unser dritter Mann zu spät und so lief ich halt nur noch so mit und wurde da nach 15:53 Minuten hinter vier mindestens 15 Jahren jüngeren Startern fünfter der Männerwertung wurde. Wenigstens da war ich wieder etwas lockerer.

Jetzt wird sich erstmal wieder erholt und als nächstes Rennen steht entweder ein Silvesterlauf an oder spätestens dann der Dinkelsbühler Stadtlauf Mitte Januar.

Einen super Bericht mit vielen Fotos gibt’s wieder bei Jörg Behrendt

 

Cross Sprint

15. November 2015

Gestern war ich nach ewigen Jahren mal wieder in Feuchtwangen beim Crosslauf. Eigentlich sollten auch meine Mädels laufen, da die aber leicht erkältet waren ging das nicht und so fuhr ich halt allein in unsere nördliche Nachbarstadt. 

Aus Zeitgründen konnte ich allerdings nur auf der Mittelstrecke starten, da es sonst nicht mehr mit Hallenbad geklappt hätte und so stand ich dann also am Start über 3,75 km. 

Dies war das zweitkürzeste einzelrennen meiner bisherigen Laufkarriere und das war echt brutal. 

Schon vom Start weg ging es in einem Höllentempo ab, wo ich keine Chance hatte mitzuhalten. 

Auf Platz sieben beendete ich die erste der drei Runden, die ihr brutalstes Stück kurz vor Ende hatte, als der stürmische Wind 300m lang direkt von vorne kam und man heftigst ankämpfen musste nicht stehen zu bleiben. 

Demzufolge waren die anderen beiden Runden auch etwas langsamer aber ich konnte noch einen Platz gutmachen und kam so nach 14:34 min. als gesamt Sechster und 2. der M45 ins Ziel. 

Da ich noch je drei Runden ein- und auslief kam ich wenigsten noch auf 12 km. 

Nach dieser Sprintstrecke freu ich mich schon fast auf die Langstrecke über 10,7 km bei unserem Heimatcross in zwei Wochen. 

Hesselberg Community Trail – D-Day

8. November 2015

Heut morgen um zehn war es soweit. Um zehn Uhr machten ich mich bei Anfangs noch Hochnebel aber bald mit wunderschönem Sonnenschein mit vierzehn Läuferinnen und Läufern auf den Weg den Hesselberg auf 17 KM zu umrunden und dabei noch knapp 800HM mit zu bewältigen. 

Sternförmig ging es im Zickzack hoch und wieder runter und hoch und wieder runter und…

Und das meistens auf schmalen Trails und Wanderwegen. 

Es war ein wunderschöner Lauf, was ihr euch auf den folgenden Bildern anschauen könnt. 

Das schreit auf jeden Fall nach einer Wiederholung, evtl. sogar als Snowtrail. 

   
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
 

Hesselberg Community Trail 

2. November 2015

Nächsten Sonntag ist es soweit. 

  
Die Wettervorhersage wird immer besser und die Zusagen immer mehr. 

Das wird ein richtig geiles Event werden. 

Wer sich noch nicht entschieden hat zu kommen, es gibt fast keine Gründe mehr dagegen 😉