Cross Sprint

Gestern war ich nach ewigen Jahren mal wieder in Feuchtwangen beim Crosslauf. Eigentlich sollten auch meine Mädels laufen, da die aber leicht erkältet waren ging das nicht und so fuhr ich halt allein in unsere nördliche Nachbarstadt. 

Aus Zeitgründen konnte ich allerdings nur auf der Mittelstrecke starten, da es sonst nicht mehr mit Hallenbad geklappt hätte und so stand ich dann also am Start über 3,75 km. 

Dies war das zweitkürzeste einzelrennen meiner bisherigen Laufkarriere und das war echt brutal. 

Schon vom Start weg ging es in einem Höllentempo ab, wo ich keine Chance hatte mitzuhalten. 

Auf Platz sieben beendete ich die erste der drei Runden, die ihr brutalstes Stück kurz vor Ende hatte, als der stürmische Wind 300m lang direkt von vorne kam und man heftigst ankämpfen musste nicht stehen zu bleiben. 

Demzufolge waren die anderen beiden Runden auch etwas langsamer aber ich konnte noch einen Platz gutmachen und kam so nach 14:34 min. als gesamt Sechster und 2. der M45 ins Ziel. 

Da ich noch je drei Runden ein- und auslief kam ich wenigsten noch auf 12 km. 

Nach dieser Sprintstrecke freu ich mich schon fast auf die Langstrecke über 10,7 km bei unserem Heimatcross in zwei Wochen. 

Advertisements

Eine Antwort to “Cross Sprint”

  1. Axel Says:

    Den DKB Cross würde ich auch gern mal absolvieren! Irgendwann..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: