Faschingsurlaub in Lermoos Teil 1

Heuer mussten wir erstmals in den Faschingsferien zum Skifahrn gehn, da die große ja jetzt in der Schule ist.
Also wurden die Kids zum Skikurs angemeldet und waren somit vormittags und nachmittags je zwei Stunden beschäftigt.
Somit konnte ich nach Halbzeit schon selbst einige sportliche Akzente setzen.
Bereits am ersten Tag macht ich mich während des Nachmittagskurses auf zur Wolfratshauser Hütte.
Eigentlich wollte ich ja das ganze auf Tourenskiern absolvieren, aber aufgrund der Schneelage im unteren Teil entschied ich mich für die Laufschuhe.
Die ersten 300HM waren noch relativ schneefrei bevor dieser dann immer mehr wurde.
Auf 1500m bog der Trail dann in die Skipiste ein, weil ich den richtigen Abzweig verpasst hatte.
So kämpfte ich mich dann die restlichen 250HM erst eine rote Abfahrt und dann eine Skiroute hoch bis zum Ziel, das ich dann nach genau einer Stunde erreichte.
Anschließend lief ich die blaue Abfahrt wieder zurück und Tal, wo ich sogar den ein oder anderen Skifahrer überholte.
Abends gings dann im Hotel in Sauna und Whirlpool um wieder fit zu werden.
Am nächsten Tag legte ich dann während des Vormittagskurses eine Langlaufeinheit ein und Nachmittags gings dann erstmals Alpin zugange.
Meine neuen BISS Ski erwiesen sich hier als genial und das machte dann auch tierisch Spaß.
Heute dann ging ich bereits vormittags auf die Trails erst Richtung Wolfratshauser Hütte und dann nach einem Tee weiter zur Bergstation am Grubigstein.
Diesmal verpasste ich den Abzweig nicht und so waren es dann nur 100 HM auf der Skiroute und der Rest auf einer Tourenspur durch teils tiefen Schnee.
Der Aufstieg dann zum Gipfel war dann mal echt krass. Sämtliche oberen Bahnen waren aufgrund eines Föhnsturms abgeschaltet und so war ich fast vollständig allein erst auf der Skiroute, dann auf einer roten Piste und zum Schluss auf einer schwarzen unterwegs. Da wars dann so steil, das ich meine Speedcross als Steigeisen benutzen musste um überhaupt hoch zu kommen.
Dazu blies der Sturm so heftig, das ich mich teils hinknien musste um nicht davon geblasen zu werden.
Nach 1:20h war ich dann auf 2060m angekommen und machte mich dann auch gleich auf den fast sieben KM langen Downhill immer auf der blauen Abfahrt hinunter zur Talstation.
Durchschnitt 4:20 – Vollgas durch den Schnee. Echt geil.
Das wars dann jetzt aber mit laufen, denn ab heut Abend kommt Neuschnee und dann kommen die Skier wieder zum Zug.

Ski heil!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: