A guads neies – Rückblick und Ausblick

Zu Anfang eines neuen Jahres nehme ich mir gern die Zeit auf das abgelaufene Jahr zurück zu blicken und einen Ausblick auf das kommende zu machen.

Das letzte Jahr 2017 war vor allem durch eine 2 monatige Laufpause geprägt, da ich mir nach dem München Marathon mal Zeit nehmen wollte meine Achillessehnen auszukurieren. So war ich in diesen zwei Monaten nur schwimmend und auf dem Mountainbike unterwegs. Leider verbesserte sich trotz der Pause nix, und so fing ich kurz vor Weihnachten wieder an mit dem Laufen.

Trotzdem kam ich im Jahresverlauf auf über 1200 Laufkilometer in knapp über 100 Trainingseinheiten. Auf dem Mountainbike war ich an 23 Tagen über 620 km unterwegs und im Wasser verbrachte ich über 40km an über 50 Tagen.

Auch als Trainer habe ich viel Zeit beim wöchentlichen Kinderschwimmtraining der Wasserwacht verbracht.

Höhepunkte des Jahres war natürlich wieder die Vorläuferaktivität beim Zugspitz Ultratrail und der München Marathon als Pacemaker.

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, meine Achillessehne endlich in den Griff zu bekommen, um dann im September zusammen mit Thomas Dahmen am Transalpine Run teilzunehmen.

Die ersten Schritte dazu tat ich schon beim Neujahrslauf in Dinkelsbühl, wo ich zum Jahresstart schon mal mit 17 Kilometern die längste Strecke seit der Laufpause lief.

Jetzt heisst es trainingsmäßig dran zu bleiben und verschiedene Therapiemöglichkeiten für meine Achillessehne auszuprobieren.

Advertisements

Eine Antwort to “A guads neies – Rückblick und Ausblick”

  1. RunningPapaBear Says:

    Deine Sehne kriegst Du schon in den Griff. Drück Dir auf jeden Fall die Daumen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: